Schmalzgebäck-Wochenende im Hofcafé

Schmalzgebäck-Wochenende

Aus Tradition Gut

Anfangs muss ich erst einmal eine wichtige Frage stellen: Was wäre Bayern wohl ohne sein Schmalzgebäck? Aus einfachen Zutaten werden in langer Tradition hier in Bayern Ausgezogene, Bavesen oder auch Apfelküchlein hergestellt. Dafür braucht es oft nur Milch, Mehl, Hefe und Zucker. In einigen der Spezialitäten sind auch Früchte wie z. B. Äpfel, verschiedene Beeren oder auch Rosinen. Andere werden aus Roggenmehl und Quark zubereitet. Wie auch in unserer Familie gehen die Rezepte immer an die nächste Generation weiter. So bleibt das traditionell bayrische erhalten. Schließlich verbinden wir damit auch ein Stück Kindheit und wollen diese wieder an unsere Kinder weitergeben.

Zubereitung und Genuss

Nach dem der Teig fertig zubereitet ist, wird dieser portioniert. Anschließend werden die kleinen Portionen mit den Fingern geformt und in siedendes Fett gegeben. Hier kommt in der Regel Schweine- oder Gänseschmalz zum Einsatz. Andere Fettarten wie diverse Pflanzenfette sind aber auch möglich. Doch nur das Schweine- oder Gänseschmalz ist wirklich traditionell. Je nach Zubereitung bekommen z. B. die Ausgezogenen ihre Form und ihren Namen. Der Teig wird so geformt, dass die Ausgezogenen außen einen gleichmäßig dicken Rand habe und in der Mitte hauch dünn sind. Anschließend werden sie im Fett schwimmend ausgebacken. Frisch aus der Fritteuse sind die einzelnen Gebäckstücke ein Genuss für alle Sinne. Vor dem servieren noch mit Puderzucker bestreut… Hmm lecker! An dieser Stelle könnte man poetisch werden und Bände darüber füllen. Aber einfach nur kurz gesagt: Unwiderstehlich dieses Schmalgebäck.

Wenn wir ehrlich sind, ist es für uns selbst jedes mal eine Versuchung. Und damit wir nicht selbst unsere besten Kunden sind und alles alleine essen, laden wir Euch herzlich ein, diese Spezialitäten gemeinsam mit uns zu genießen.

Die aktuellen Termine findet Ihr weiter unten. Lasst Euch das nicht entgehen!

Bis bald im Hofcafé Mühlradl.

T•e•r•m•i•n•e

28. und 29.10.2017 14.00 Uhr
21. und 22.10.2017 14.00 Uhr
14. und 15.10.2017 14.00 Uhr

29.10. und 30.10.2016 ab 14.00 Uhr – Weil´s so lecker war und die Nachfrage so groß, wiederholen wir unser Schmalzgebäck-Wochenende

22. und 23.10.2016 ab 14.00 Uhr